Aktivitäten

Datum Aktivität
2020, 6. Aug
Archäologiesche Wanderung

Im Rahmen des Ferienpass-Angebotes erkundeten 12 Kinder unter der Führung von Marita Ciesla auch heuer wieder die örtlichen Geschichts-Geheimnisse in der Köschinger Flur.



(Foto: Dieter Betz)

2020, Mai+Juni

neue Räume für Kasing und Bettbrunn
Die nimmermüden Werklerinnen und Werkler des Geschichtsvereins nutzen die Corona-Pause, um den ersten Stock des Museums zu renovieren und neue Räume einzurichten.
Themenschwerpunkte in diesen Räumen werden Kasing und Bettbrunn sein. 

2020, April
Schwandorf
Der Geschichtsverein konnte einige VitrVitrinenabbau in Schwandorfinen des Satdtmuseums Schwandorf 'erwerben'. Diese wurden über einen Kontakt der Landesstelle für nichtstaatliche Museen in München angeboten. Einziges 'Handicap' dabei ist der Abbau und der Transport der Vitrinen zum Museum in Kösching. Da Ganze verzögert sich leider durch 'Corona' erheblich. Wir bleiben dran!
Der 'Mittelbayerischen
Zeitung' war dies sogar einen Artikel wert (siehe Bild). 
(Foto: Jay Schnorrer, Mittelbayerische Zeitung)

2020, Februar
Regensburg
Das neue 'Haus der Bayerischen Geschichte' in Regensburg war dieses Mal unser Ausflugsziel.
Dieses Museum wurde am 5. Juni 2019 in Betrieb genommen und lockte uns mit einer Sonderausstellung mit dem Thema 'Hundert Schätze aus tausend Jahren'. In Fahrgemeinschaften ging es zuerst nach Ernsgaden zum Bahnhof, um den Zug nach Regensburg zu nehmen. Dort genossen wir die gebuchte Führung durch die Sonderausstellung, schnabulierten im Kolpinghaus zu Mittag und hatten dann die Gelegenheit, entweder nochmal durch das restliche Museum zu schlendern oder aber an einer Führung durch das 'Kollegiatstift unserer Lieben Frau' teilzunehemen. Vor der Heimreise mit der Bahn blieb für die Meisten auch noch genügend Zeit, sich einen Cappucino zu genehmigen. Schee war's!

 
(Fotos: Horst Laubmann) 

2019, Sept.
Limeseum
Der Vereinsausflug ging diesesmal nach Ruffenhofen und an die 'Fossa Carolina' in Graben bei Treuchtlingen. 
Die rund 40 Teilnehmer besichtigten in Ruffenhofen das Limeseum und das dortige Gelände des ehemaligen Römerkastells.
Bei der Führung an der 'Fossa Carolina', dem Karlsgraben, erfuhren wir , dass dies der erste Versuch war, die Donau mit dem Rhein zu verbinden. Wir sahen quasi den Vorläufer des heutigen Rhein-Main-Donau-Kanals.


(Fotos: Willi Walther; Horst Laubmann)

2019, Mai
Rad'l-Tour
Die Tour fürhrte uns zuerst zum Köschinger Friedhof, wo uns Friedrich Lenhardt die Friedshofskapelle erläuterte.  Dann ging's zum Feldkreuz der Familie Kolb am Birnbaumer Steig und weiter zum Materl der Catherina Pfaller an der alten Kriegsstraße. Von da nach Lenting. Hier übernahm der Geschichtskreis Lenting, Herr Baumgärtner, die Führung. Wir erfuhren Wissenswertes über das ehemalige Lentinger Wasserschloß, die alte Burg, an deren Stelle nur noch eine Kapelle steht, und dann näheres über das 'Argula von Grumbach'-Denkmal. Zum Schluß besichtigten wir noch die Lentinger Kirche.


(Fotos: Willi Walther)





Sachstand: 02/2020
 Horst Laubmann